Klimawandel und Nachhaltigkeit

Unternehmen aller Branchen entwickeln Strategien zum Klimawandel und zur Nachhaltigkeit. Dabei treffen sie auf neue Risiken und Chancen, die es zu bewältigen gilt.

Weiterführende Artikel

Informationen und Einblicke von weltweit führenden Experten für Ihr Business

BRINK, ein digitaler Nachrichtenservice unserer Muttergesellschaft Marsh McLennan, bringt aktuelle Perspektiven von Risiko- und Resilienzexperten auf der ganzen Welt zusammen, um Entscheider von Wirtschaft und Politik über entscheidende Herausforderungen zu informieren, einschließlich solcher im Zusammenhang mit Klimawandel und Nachhaltigkeit.

Marsh McLennan Flood Risk Index

Hochwasser und Überflutungen sind die am weitesten verbreitete Naturkatastrophe, doch ihre Kosten werden regelmäßig unterschätzt. Da der Klimawandel, wirtschaftliche und demografische Trends und chronisch unzureichende Investitionen in die Widerstandsfähigkeit dieses Risiko erhöhen, ist es an der Zeit, den Umgang mit der Hochwassergefahr zu überdenken.

ESG Risk Rating

Ein Assessment, das die Leistung Ihres Unternehmens hinsichtlich ESG (Environmental, Social und Governance)-Kriterien misst.

Klima und Nachhaltigkeit

Die Möglichkeiten für die Zukunft unserer Welt entdecken

Wie Marsh Ihnen helfen kann

Unternehmen jedes Sektors passen bereits rasch ihre bestehenden Geschäftsmodelle an, um ihre Nachhaltigkeit zu verbessern und ihre Auswirkungen auf das Klima zu verringern. Diese Entwicklungen gehen einher mit der zunehmenden Häufigkeit und Schwere extremer wetterbedingter Ereignisse, die die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen auf die Probe stellen.

Die Fähigkeit, Risiken zu antizipieren, zu messen und zu managen, wird ein entscheidender Vorteil sein, wenn sich der Wandel vollzieht. Wir von Marsh helfen Unternehmen dabei, während der Umstellung widerstandsfähig zu sein: Wir analysieren das sich entwickelnde Risikoumfeld, bereiten sie auf mögliche Ereignisse vor und versichern sie gegen neue Arten von Risiken.

Wir können Ihrem Unternehmen eine ESG(Environmental, Social, Governance)-Perspektive auf das Risikomanagement verschaffen und so zu einem Wettbewerbsvorteil beitragen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir einen Handlungsplan, der die finanzielle Stabilität Ihres Unternehmens unterstützt und gleichzeitig dazu beiträgt, eine Welt zu schaffen, die für künftige Generationen nachhaltig ist.

FAQs

Jedes Unternehmen ist in seinem Tagesgeschäft mit besonderen Schwachstellen konfrontiert. Der Klimawandel hat jedoch in jeder Branche mehrere große Risikofelder verstärkt, darunter:

  • Physische Risiken: Schwere Waldbrände, rekordverdächtige Hitzewellen und heftige Überschwemmungen - die potenziellen physischen Schäden, die der Klimawandel an Menschen, Eigentum und Lieferketten verursacht, bedeuten für Unternehmen überall große Verluste. Diese sich verändernden Naturereignisse stellen auch neue Herausforderungen für das Risikomanagement und die Widerstandsfähigkeit dar, zumal es schwieriger wird, bestimmte Deckungen zu erhalten.
  • Umstellung: Der Prozess der Umstellung auf eine kohlenstoffärmere Wirtschaft wird für viele Unternehmen neue Risiken mit sich bringen, z. B. Veränderungen in der Politik, in der Technologie oder in der Stimmung der Investoren, die es zu bewältigen gilt.
  • Reputation: Unternehmen müssen in der Lage sein, klare Nachhaltigkeits- und Klimainitiativen zu identifizieren, zu priorisieren und umzusetzen. Die potenziellen finanziellen und reputationsschädigenden Auswirkungen eines Versäumnisses können genauso kostspielig sein wie die physischen Schäden eines Ereignisses selbst.

Unternehmen müssen eine vorausschauende Risikomanagementstrategie und ein Konzept entwickeln, das jedes dieser Risiken umfasst, da die meisten in den kommenden Jahren die Auswirkungen aller drei Risiken zu spüren bekommen werden.

Versicherer bewerten zunehmend die Nachhaltigkeit (ESG-Rating) ihrer Versicherten und ihre Verpflichtung zur Umstellung auf ein nachhaltigeres Wirtschaften, um die Emissionen in ihren Versicherungsportfolios zu reduzieren. Für einige Unternehmen kann dies zu einem eingeschränkten Zugang zu Versicherungsschutz führen, während es für andere zu verbesserten Bedingungen führen könnte. Eine weitere Folge wird in der Produktentwicklung sichtbar, wenn es darum geht, Versicherte dabei zu unterstützen, sich nach einem Schaden besser zu erholen, und mit neuen Risiken umzugehen.

Unabhängig von Ihrer Branche müssen Sie möglicherweise die folgenden Auswirkungen auf Ihre Versicherung berücksichtigen:

  • Directors and Officers(D&O): Wenn Sie sich nicht an die Risikofaktoren im Zusammenhang mit dem Klimawandel anpassen, könnte dies dazu führen, dass die Vorstände und Aufsichtsräte von den Aktionären wegen Pflichtverletzung oder wegen eines Verlusts des Aktienwertes juristisch belangt werden. Der Umgang mit dieser Verwundbarkeit wird für kohlenstoffintensive Branchen besonders kritisch werden.
  • Sach: In Zeiten ausgedehnter Waldbrände, Überschwemmungen und anderer Unwetter müssen Unternehmen vorausschauend für den Verlust oder die Beschädigung von Sachwerten planen.
  • Betriebsunterbrechung: Betriebsunterbrechungen, insbesondere für Kunden und Lieferanten, können mit zunehmenden wetterbedingten Risiken immer wichtiger werden. Die Planung gegen Betriebsunterbrechungen sollte sich auch auf Betriebsschließungen und Schäden im Zusammenhang mit Ereignissen wie Hitze, Dürre und Überschwemmungen erstrecken.

Auch wenn die Vermögenswerte, die jedes Unternehmen in seinem Risikomanagementansatz zum Klimawandel berücksichtigen muss, sehr unterschiedlich sind, kann ein umfassendes Versicherungsportfolio, das die oben genannten Deckungen einschließt, dazu beitragen, Verluste zu mindern und die Risikoanfälligkeit insgesamt anzugehen.

ESG kann ein entscheidender Wachstumsfaktor und ein Teil der Widerstandsfähigkeit eines Unternehmens sein. Daher konzentrieren sich Entscheider in allen Branchen auf Nachhaltigkeitsinitiativen, um Risiken zu verringern und Chancen zu nutzen. ESG muss heute Teil der Unternehmensstrategie sein und in die Geschäftsstrategie eingebettet werden.

Wir können Sie dabei unterstützen:

  • Vorbereiten: Unternehmen benötigen eine grundlegende Bewertung ihrer aktuellen Tätigkeiten, um die Planung für die Netto-Nullstellung und die Nachhaltigkeitsberichterstattung zu unterstützen. Ein nahtloser Übergang erfordert einen umfassenden Ansatz für das Risikomanagement, der die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt, die Mitarbeitenden und die Unternehmensführung berücksichtigt.
  • Versichern: Sobald die Unternehmensleitung ihre Risikolandschaft kennen, ist es notwendig, mit einem Versicherungspartner zusammenzuarbeiten, der bereit ist, mit neuen und innovativen Dienstleistungsangeboten bei der Bewältigung neuer Bedrohungen zu helfen.
  • Analysieren: Alle Nachhaltigkeitsinitiativen sollten auf einer datenbasierten Entscheidungsfindung beruhen. Da Naturkatastrophen immer schwerwiegender und schwieriger vorherzusagen sind, wird der Einsatz von erstklassigen Modellierungstools und prädiktiver Analytik für das Verständnis und die Planung von Risiken unerlässlich sein.

Für die Führungskräfte von heute ist die Aufrechterhaltung des Tagesgeschäfts bei gleichzeitiger Umstellung auf nachhaltigere Prozesse von entscheidender Bedeutung, um profitabel zu bleiben, den Erwartungen der Verbraucher gerecht zu werden und den gesetzlichen Änderungen voraus zu sein.

Wir können Ihnen helfen, ein vorausschauendes Risikomanagementkonzept zu erstellen, um die Risiken des Klimawandels zu mindern, Ihre Vermögenswerte zu schützen und in die Zukunft Ihres Unternehmens und unseres Planeten zu investieren.

Unsere Experten

Image placeholder

Mirela Radoncic

Geschäftsführerin und Chief Specialty Officer Marsh Deutschland

  • Germany

Sie möchten weitere Informationen dazu, wie Marsh Ihre ESG-Strategien unterstützen kann?